Solidarische Landwirtschaft

Wir gründen eine Solidarische Landwirtschaft!

Eine SoLaWi (engl. CSA – community supported agriculture) ist ein zukunftsfähiges Konzept für Mensch und Umwelt. Sie ermöglicht nicht nur eine umweltverträgliche und zukunftsfähige Form der Landwirtschaft, sondern erzeugt durch das Zusammenkommen unterschiedlichster Menschen einen Ort der Vielfalt, des Miteinanders und des Anpackens. Ob jung oder alt, ob groß oder klein, alle können ihren Teil dazu beitragen, dass ein Gemeinschaftsprojekt entsteht, welches einen großen Mehrwert für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger der Region, für das Ökosystem und die Landschaft darstellt.

Wir sind zum einen Wurzeln & Hörner, ein junges Team, das Anfang 2022 die langjährige Tradition der Landwirtschaft auf Haus Hülshoff in Tecklenburg wieder aufgenommen hat und mit viel Vision den Hof tierwohlgerecht, bodenschonend und klimawandelangepasst bewirtschaftet. 

Unser Landwirt Till, unsere Käserin Denise und unsere Gärtner Kathi und Sebastian mit einem tollen Team im Hintergrund, arbeiten daran, Haus Hülshoff fit für die Zukunft zu machen. Auf unseren Äckern wurden hunderte Bäume und Sträucher gepflanzt, Ziegen laufen wieder durch den Stall, in der Käserei wird ihre Milch verarbeitet und Wandernde können im Park unser handwerklich hergestelltes Eis probieren. Wir ernten die ersten Früchte unserer Arbeit! Wir wünschen uns von Herzen, dass unsere vielfältigen, biologischen Produkte direkt in der Umgebung gegessen werden und wir somit einen Beitrag zu einer direkten regionalen Lebensmittelversorgung leisten können.

Zum anderen sind wir eine Gruppe von Haushalten in der Region Tecklenburg. Wir sind Einzelpersonen, Paare, Familien, alt oder jung. Alle mit dem gemeinsamen Wunsch hochwertige und nachhaltig produzierte Lebensmittel aus der Region zu erhalten und einen Ort zu haben, in dem Landwirtschaft erlebbar ist. 

Dieses Gemeinschaftsprojekt wächst mit der Zahl seiner Mitglieder! Indem Ihr euch einbringt, könnt Ihr die Solawi mitgestalten und zu einem Ort werden lassen, an dem die Menschen zusammentreffen, anpacken, gestalten und sich vernetzen. Die Art und Weise Eures Engagements ist dabei so vielfältig wie ihr es selbst seid. Die eine möchte ab und zu mit in der Erde wühlen, jener hilft jedes Jahr beim Hoffest und eine andere hilft da finanziell aus, wo andere das nicht können. Wieder andere unterstützen das Projekt mit ihrer Mitgliedschaft. Die Ernte unserer Arbeit werden wir miteinander teilen.

Wir zusammen sind die Wurzeln & Hörner Solawi auf Haus Hülshoff!

Für 12 Monate, von April bis März, gehen wir eine Kooperation ein: 
der Hof produziert die Lebensmittel
– die Haushalte nehmen sie ab! 

Dabei kann zu Beginn der Saison aus folgenden Produktkategorien gewählt werden:

Gemüse aus dem Marktgarten 
Milchprodukte von Ziege und Kuh 
Brot aus dem Holzofen 
Eier aus Mobilstallhaltung 
Fleisch von Ziege und Huhn 

Eis aus hofeigener Manufaktur 

Wir möchten in der kommenden Saison vorerst mit etwa 60 Anteilen starten.

Die Lebensmittel können wöchentlich am Hof (Haus Hülshoff), in Lengerich (Mozartstraße) oder in Ibbenbüren (Oberer Markt) abgeholt werden. Weitere Abholstationen werden abhängig von den Wohnorten der Mitglieder organisiert.

Das klingt spannend? Dann nehmt mit uns Kontakt auf, tragt Euch in unseren Newsletter ein und verbreitet die frohe Neuigkeit unter Euren FreundInnen, Verwandten und Bekannten! Denn dieses Projekt braucht allerhand Menschen, die sich für frische und hochwertige Lebensmittel, Regionales, Nachhaltigkeit und Ökologie begeistern können und zum Gelingen des Projekts beitragen wollen!

Ihr wollt Solawista werden oder bereits Blicke in unseren Vertrag werfen?
Hier gibt es den Solawi-Vertrag zum Download!

Ihr habt Fragen rund um die Solawi? Meldet Euch gerne bei Katharina Schatz über das Kontaktformular oder per Mail an solawi@wurzeln-hoerner.de.